· 

Zu Fuß durch Europa: Tag 30 - 34

Ein abruptes Ende?

Danke an alle

Ich und Paula
Ich und Paula

Nach Lissabon kam ich zu dem Entschluss, dass es das Beste für mich sei, nach Hause zu gehen. Doch ich wollte keine Kurzschlussreaktion tätigen und schlief noch eine Nacht drüber. Diese Nacht verbrachte ich bei Paula in Setúbal, südlich von Lissabon. Nach fast zwei Stunden suchen traf ich auf die Lehrerin, welche mir einen Schlafplatz angeboten hat, in einem Park im Stadtzentrum. Sie telefonierte noch mit ihrem Sohn und nachdem Sie mit ihren Freunden gegessen hatte und wir zusammen mit den Freunden ein Drink genossen, ging es zum Apartment. Dies war meine letzte Nacht in einem Bett während meiner Tour!

Im Saaz aß ich das letzte Mal ein vernünftiges Gericht während meiner Reise ohne zu bezahlen. Die Besitzer waren außerordentlich freundlich und halfen mir mit einer Auskunft im Freien. Die Location befindet sich in Olhão und die Bierbar fällt zudem im coolen Design auf. Das Essen war nicht nur ausgiebig, es gab auch eine Menge mit auf dem Weg. So war mein Frühstück gesichert und ab da an ging es innerhalb von drei Tagen nach Hause. 

Blaue Linie = meine Route
Blaue Linie = meine Route

Vom Süden Portugals (Faro) via trampen nach Biarritz. Ab Biarritz dann mit dem Zug. In der ersten Nacht schlief ich außerhalb eines Campingplatzes. Dann trampte ich bis ca 100 km vor Burgos an einem Tag und übernachtete in der Nähe der Autobahn im freien. Das war eine wunderbare Nacht, da der Himmel, wie immer in der Region, wolkenlos war. Die Temperaturen waren angenehm und die Sternschnuppen schön zu betrachten. Am folgendem Morgen trampte ich nach Biarritz. Ich entschied mich für den Zug nach Paris. In Paris übernachtete ich in der Nähe des Bahnhofs um am nächsten morgen direkt nach Hause fahren zu können. Die Nacht in Paris war aufgrund mancher Obdachloser/Junkies ein wenig unruhig, aber ich kann behaupten, dass es mir während der ganzen Tour an nichts gefehlt hat.

Danke an alle Beteiligten, die mich tatkräftig unterstützt haben und mir diese Art zu Reisen ermöglichten.

 

THANK YOU

Kommentare: 1
  • #1

    Paula (Samstag, 04 August 2018 17:51)

    Alles Gute, Daniel!